Definition von Paläontologie

 

Das Problem, ob der Neandertaler eine Art oder (unsere) Unterart ist, beruht auf dem Hauptthema der Evolutionsbiologie. Diese ist mit anderen Wissenschaften verbunden, unteranderem mit der Paläontologie. Daher kann man die Frage mit Hilfe der Paläontologie in Ansätzen klären. Doch was ist die Paläontologie?

Paläontologische Befunde sind abhängig von Überresten von ausgestorbenen Organismen, die meistens in Form von Sedimenten vorliegen. Diese Überbleibsel von Organismen nennt man in der Paläontologie Fossilien. Nur aufgrund der Fortschritte der Paläontologen ist es uns ermöglicht direkte Einblicke in die Vielfalt des Lebens der Vergangenheit zu bekommen.

Paläontologen ermöglichen uns die Entstehung einzelner Arten, so wie der Neandertaler, zurückzuverfolgen und in groben Zügen einige Evolutionslienen zu rekonstruieren.

Dank paläontologischer Befunde können wir solche Evolutionslinien bis in die letzen ein Milliarden Jahren nachvollziehen. Zum Beispiel wüssten wir ohne die Paläontologie nichts über die Dinosaurier.

Weitere Hilfen: http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4ontologie

                       

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!